Es wird…

Kaum steht die Witterung nicht mehr im Weg, lassen sich die Gewerke nicht mehr aufhalten. Wir kommen kaum noch mit der Berichterstattung hinterher ;)
Aber Schritt für Schritt…

Nachdem die Kellerwände hochgezogen wurden, kann nun die Kellerdecke gefertigt werden. Dazu werden zunächst vorgefertigte Betonplatten verlegt und anschließend mit Flüssigbeton vergossen.
Die Wärmepumpenheizung wurde vor dem Verlegen der Deckenplatten bereits in den Technikraum herabgelassen.

Inzwischen haben wir uns dafür entschieden, unser Haus mit moosgrünen Faschen, passend zum Elternhaus, zu versehen. Das sind Rahmen um die Fensterlaibungen herum. Aktualisierte Planungsbilder folgen noch.
Mein Vater hat dies zum Anlass genommen, die benachbarten Garagen frisch zu streichen. Der Fries glänzt nun passend in Moosgrün.

Nach dem Gießen der Kellerdecke wurde damit begonnen die Baugrube zu verfüllen. Dabei wurde Steinmehl, teilweise vermengt mit dem alten Aushub, verwendet. Während das verfüllte Material lagenweise verdichtet wurde, legte man die Rohre für Abwasser und Drainage und montierte die Lichtschächte an die Kellerfenster.

Die auf dem Grund aufgestellten dicken Rohre werden später mit Beton verfüllt . Diese Punktfundamente sollen als Auflagen für die Terrassenkonstruktion dienen.

Gestern wurde mit der Mauerung des Erdgeschosses begonnen

Heute wurde das Mauerwerk des Erdgeschosses fertiggestellt (Bilder folgen). Zu unserer eigenen Überraschung soll schon am kommenden Samstag, 17. März, das Richtfest stattfinden. Eine Woche früher, als zunächst angekündigt.

Dieser Beitrag wurde unter Baustatus, Erdgeschoss, Keller veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.